Kitesailors

Kite & Sail Segeltörns in der Karibik und im Mittelmeer.
Kite and Sail Caribbean 2017 beginnt in…

Tage
0
-8
Stunden
-2
-2
Minuten
-1
-8
Sekunden
-5
-7
InfosLive Tracking

Kitesailors

Kite and Sail

Privat organisierte Segeltörns für Kiter

Seit 2014 organisieren wir in unseren Urlauben mindestens ein mal im Jahr einen Segeltörn speziell für Kiter. Dabei sind häufig gute Freunde mit an Bord, aber es gibt auch immer mal wieder Gelegenheit für neue Gesichter, sich uns anzuschließen. Melde dich gerne bei uns, wenn du Teil der nächsten Kitesailors Crew werden möchtest!

An Bord erwartet dich:

Segeln
Die Segelyacht ist unser gemeinsames Sportgerät, unser vorübergehendes zu Hause, das optimale Transportmittel zu den schönsten Spots der Gegend und ein perfekter Ort zum Entspannen und Feiern. Pack‘ mit an, übernehme selbst das Ruder und lerne die Grundlagen des Yachtsegelns.

Kitesurfen
Wir ankern direkt vor den Kitespots und fahren mit dem Dinghi, unserem Beiboot, zum Starten an Land. Erfahrene Kiter können die Segelyacht auf einem Downwinder begleiten. Das Dinghi bietet beim Kitesurfen zusätzliche Sicherheit.

Eine fette Zeit
Wir glauben, dass ein Kitesailors-Törn durch die Kombination aus Segeln und Kiten mit entspannten Leuten eine der vielfältigsten Möglichkeiten ist, seinen Urlaub zu verbringen. Es ist eine perfekte Mischung aus Abenteuer, Wassersport, Feiern und Entspannung und bietet dir außerdem die Möglichkeit, Gegend und Menschen vor Ort abseits der Touristenzentren kennen zu lernen.

Bisherige Törns

aus den Jahren 2014 – 2017

2014: British Virgin Islands
2015: St. Martin, Antigua & Barbuda, British Virgin Islands, Anguilla
2015: Kroatien
2016: Ostsee

2017: NEXT – Martinique, St. Vincent and the Grenadines, St. Lucia, Grenada

FAQ

Wenn wir deine Frage noch nicht beantworten konnten, nehmen einfach Kontakt mit uns auf.

Wir werden dir umgehend antworten und die Frage ggf. in die FAQ aufnehmen.

Muss ich bereits Segelkenntnisse haben, um bei euch mitsegeln zu können?

Auf jedem Törn sind immer mehrere erfahrene Segler an Bord. Daher ist es nicht erforderlich, dass du bereits Segelkenntnisse mitbringst!

Vor dem Ablegen führen wir mit allen Teilnehmern eine ausführliche Sicherheitseinweisung durch und vermitteln Jedem die wichtigsten Handgriffe an Bord. Nach dem Ablegen trainieren wir in Küstennähe die häufigsten Manöver, sodass du  ein Gefühl für die Abläufe beim Segeln und Vertrauen in die Yacht gewinnst.

Wenn du möchtest, bringen wir dir während des Törns darüber hinaus die Grundlagen des Yachtsegelns bei. Du kannst selbst das Ruder übernehmen, die wichtigsten Manöver unter Segel und Motor erlernen, die Grundlagen der Navigation auf See kennen lernen und ggf. Verantwortung bei Nachtwachen übernehmen.

Muss ich bereits Kiten können, um bei euch mitsegeln zu können?

Nein.

Wir werden auf einem 7-tägigen Törn versuchen, etwa an 3 Tagen in der Nähe eines Kitespots zu ankern. In der Regel sind die Kitespots aber an traumhaften Sandstränden gelegen – und während die Einen am Kiten sind, können die Anderen genauso gut mit dem Beiboot an den Strand fahren und die Gegend erkunden, mit Schnorchel und Taucherbrille die Unterwasserwelt entdecken, bei feiner Musik aus der Bord-Anlage und ein paar kühlen Drinks den Tag genießen oder einfach mal entspannen :-)

Und wer möchte, der bekommt von uns an geeigneten Spots eine erste Einführung ins Kitesurfen! Wir haben hierzu einen Trainerkite an Bord und bringen euch die Basics der Theorie bei.

Was für Leute segeln bei euch mit?

Bei den bisherigen Törns bestand etwa die Hälfte der Crew aus Kitern und Seglern aus dem Bekanntenkreis und die andere Hälfte aus neuen Gesichtern, die wir z.B. über diese Webseite kennengelernt haben. Wir bemühen uns, eine junge Crew mit einem relativ ausgewogenem Verhältnis aus Mädels und Jungs zwischen Anfang 20 und Ende 30 zusammenzustellen.

Uns ist wichtig, dass unsere Mitsegler eine entspannte Einstellung zum Leben haben und sich für unser Vorhaben begeistern können. Das Zusammenleben auf einer Yacht ist eine tolle Möglichkeit neue Leute kennenzulernen, verlangt aber natürlich von jedem auch eine gewisse Kompromissbereitschaft ab.

Wenn es sich irgendwie einrichten lässt, lernen wir dich gerne persönlich bei einem Bier oder auch einem Wein kennen oder führen ein Gespräch per Telefon / Skype etc. So hast du die Gelegenheit einen Eindruck von uns zu bekommen und alle offenen Fragen zu klären.

Wie funktioniert das mit dem Kiten vom Boot aus?

In der Regel ankern wir mit unserer Yacht vor einem Kitespot und fahren dann mit dem Beiboot zum Aufbauen und Starten der Kites an den Strand. Wenn es sich anbietet, können erfahrene Kiter vom Strand oder vom Boot aus starten und die Yacht anschließend auf einem Downwinder begleiten. Durch das Schlauchboot haben wir jederzeit die Möglichkeit euch und euer Equipment auch auf dem Wasser aufzunehmen und wieder an Bord zu holen, sodass Kiten auch bei ablandigem oder wenig Wind sicher möglich ist.

Welche Kosten entstehen bei einem Segeltörn und wie werden sie abgerechnet?

Die entstehenden Kosten setzen sich zusammen aus:

1. Charterkosten & Versicherungen (werden vor dem Törn per Überweisung gezahlt)
2. Ausgaben der Bordkasse: Gemeinsame Verpflegung, Treibstoffe, sonst. Verbrauchsgüter, Liegegebühren, Kosten für Ein- und Ausreise, Naturpark-Permits, etc. Die Bordkasse wird von allen Teilnehmern eines Törns zu gleichen Teilen getragen. Ein Mitsegler wird die Bordkasse vor Ort verwalten. (Zahlung in Bar vor Ort)
3. Persönliche Ausgaben vor Ort (Restaurantbesuche etc.) (zahlt jeder selbst)
4. Eigene An- und Abreise (zahlt jeder selbst)

In unseren dargestellten Preisen sind immer Charterkosten und Kosten für Versicherungen (1) enthalten. Die Kosten für die Bordkasse (2) betragen erfahrungsgemäß etwa 120 EUR pro Woche pro Person. Wir versuchen möglichst den Großteil der Strecke zu segeln, günstig einzukaufen und günstige Liegeplätze zu wählen, um diese Kosten gering zu halten. Ein Hin- und Rückflug in die Karibik kostet zwischen 500,- und 1000,- EUR.

Da wir nichts an den Törns verdienen und häufig Rabatte bei den Charterfirmen erhalten, liegen unsere Preise deutlich unter den üblichen Angeboten für Kojencharter in der Karibik.

Wie ist die Verpflegung organisiert?

Du kaufst zusammen mit dem Rest der Crew am ersten Tag in einem lokalen Supermarkt ein, sodass wir einen Grundbestand an Lebensmitteln und Getränken an Bord haben. Unsere Yacht ist mit Kühlschrank, Herd, Ofen und vollständiger Küchenausrüstung ausgestattet. In der Regel werden wir uns tagsüber an Bord verpflegen und Abends entweder an Bord kochen oder gelegentlich essen gehen.

Wie werde ich an Bord untergebracht?

In der Regel segeln wir mit Hochseekatamaranen mit 4 geräumigen Doppelkojen in den Rümpfen. Je nach Teilnehmerzahl wirst du dir eine Koje mit einem anderen Mitsegler / einer anderen Mitseglerin teilen. Der Salon der Yacht wird nicht zum schlafen belegt, sodass es immer eine Möglichkeit gibt, sich zurückzuziehen

Was muss ich zum Törn mitnehmen?

Je nach Törn lassen wir dir eine Liste mit nützlichen Pack-Empfehlungen zukommen.

Für die Karibik sind insbesondere wichtig:

  • Reisepass, Ausweisdokumente
  • Nachweis über Reisekrankenverischerung
  • Sonnenschutz, Sonnenbrille
  • Schuhe mit hellen Sohlen oder wenig Profil
  • Insektenspray
  • Handtuch und Geschirrhandtuch
  • Fotoapparat / Videocam
  • Handy
  • Ladegeräte für Handy und Kameras, wenn vorhanden am besten 12 V Stecker (Zigarettenanzünder)
  • Deine Lieblings-Musik auf CD / MP3 Player / Handy
  • Leichte Klamotten, aber nach Möglichkeit mind. eine lange Hose und langärmliges Oberteil
  • Kleine Taschenlampe
  • Kulturbeutel
  • Persönliche Medikamente
  • Bargeld, Kredit- / Bankkarten, ggf. Traveller Check

Lieber nicht mitnehmen solltest du Hartschalenkoffer (bekommt man an Bord nur schlecht verstaut, lieber eine flexible Tasche)

Seid ihr ein Reiseveranstalter?

Nein, wir zahlen als Organisatoren und Skipper die Törns ebenfalls zu gleichen Teilen mit und machen keinerlei Gewinn. Für uns ist es genauso Urlaub wie für alle Mitsegler. Daher sind die Törns in der Regel auch günstiger als Angebote gewerblicher Anbieter. Ihr solltet euch aber darüber bewusst sein, dass ihr vor Ort keine Gäste auf einer Kreuzfahrt seid, sondern Teil der Crew und aktiv bei allen anfallenden Aufgaben mit eingebunden werdet – aber das macht ja auch den Reiz am Segeln aus 🙂

Kite and Sail 2017

Von Martinique

über St. Lucia und St. Vincent auf die Grenadinen

Im Februar 2017 starten wir endlich wieder in der Karibik. Diesmal sind wir gleich mit zwei Katamaranen vom Typ Lagoon 400 etwas weiter südlich als 2015 unterwegs.

Los geht’s am 11. Februar in Le Marin, Martinique. Der genaue Törnverlauf entscheidet sich wie immer vor Ort, aber voraussichtlich führt uns unsere erste Etappe über Nacht vorbei an St. Lucia nach St. Vincent. Dort klarieren wir in St. Vincent und den Grenadinen ein, um anschließend den Vormittag in der Wallilabou Bay zu verbringen, die schon als Drehort für Fluch der Karibik diente.

Anschließend geht es weiter auf die Grenadinen und mit kleinen Tagesschlägen von Insel zu Insel – wobei wir versuchen, mindestens jeden zweiten Tag an einem Kitespot zu stoppen.
Auf dem Programm stehen u.A. Union Island (Cliften Harbour, Frigate), Canouan, Mayreau, Mopion, Petit Tabac, und die Tobago Cays. Hier erwarten uns türkisblaues Wasser, traumhafte Sandstrände und kleine Strandbars mit bestem Rum. Einige Inseln bieten sich außerdem für kleine Ausflüge auf dem Landweg an.
Vor Ort entscheiden wir, ob wir in der Mitte des Törns für 2 Tage einen Abstecher Richtung Grenada machen oder uns etwas mehr Zeit auf der Rücktour lassen, um 2 Tage auf St. Lucia zu verbringen, bevor wir nach 14 Tagen nach Le Marin zurückkehren.

Auf den Grenadinen weht der konstante Passatwind durchschnittlich mit 3-5 Knoten mehr als auf dem letzten Kitesailors Törn ab St. Martin, sodass sich hier noch bessere Bedingungen zum Kiten bieten.

Weitere Infos für Törnteilnehmer gibts im geschützten Bereich auf Facebook:

Live

Live Tracking

Verfolge unsere Position online

Ab dem 11.02.2017 wird es möglich sein, die Positionen beider Katamarane während des Kite and Sail Törns 2017 zu verfolgen.

Hierzu haben wir jeweils einen Delorme In Reach Satelliten-Tranceiver an Bord. Diese smarten Dinger übertragen unsere aktuellen Positionen alle 10 Minuten über das Iridium Netz unabhängig von der Mobilfunkabdeckung an ein Online-Portal. Über folgenden Link könnt ihr unseren Standort verfolgen:

Facebook Updates

Eindrücke von Unterwegs

Kitesailors – Dein Kite 'n Sail Urlaub in der Karibik und im Mittelmeer

Heute in einer Woche geht das endlich wieder los!! 🙂 Verfolgt uns auf http://www.kitesailors.com/#ks2017

5 Likes, 0 KommentareVor 2 Wochen

Chronik-Fotos

28 Tage | 3 Crews | 6 Länder | 14 Inseln | Segeln | Kiten | Bopit & eine Menge Spaß: Das war Kitesailors Caribbean Kite and Sail 2015 🙂

11 Likes, 0 KommentareVor 1 Jahr

Nach 28 Tagen haben wir unsere Lagoon 400 „Fernanda“ wieder abgeben müssen. Auf der Route lagen: St. Martin, Antigua & Barbuda, St. Barth, Anguilla, die BVI’s und Saba. Vielen Dank für die verrückten Wochen voller Segeln, Kiten, Feiern und Bobit! Wir chillen hier noch ein paar Tage rum

4 Likes, 2 KommentareVor 1 Jahr

Mobile Uploads

Good Evening!

5 Likes, 0 KommentareVor 2 Jahren

Kontakt

Ansprechpartner

Philipp Dudda
Karl-Theodor-Str. 5
D-22765 Hamburg

Tel: +49 160 97641437
Mail: mail@philippd.de

Facebook: Facebook Profil von Philipp

Mail